Erwartet werden Sportler aus Bayern, Thüringen und weiteren Bundesländern. "Die Boxfans dürfen sich auf viele spannende Kämpfe freuen", sagt ATS-Boxabteilungsleiter Willy Kastner.

Dass die Veranstaltung in Kulmbach angekommen ist, zeigt die stets wachsende Zuschauerzahl. So zählte man 2014 immerhin über 500 Besucher.
Die ATS-Boxabteilung erfreut sich nicht nur steigender Mitgliederzahlen, sondern hat auch neue Athleten im Wettkampf-Kader. Von den sieben Kämpfern sind allerdings drei wegen Verletzung ausgefallen. Besonders hart traf es Lokalmatador Edward Maier, der sich beim Fußball einen Kreuzbandriss zugezogen.
Im vergangenen Jahr konnten alle fünf Kulmbacher Kämpfer ihre Duelle gewinnen.

Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren kann die Boxabteilung wieder auf Eintrittsgeld verzichten.
Dankbar sind die ATS-Boxer vor allem dem "fritz"-Management, das die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.
Der ATS will folgende Boxer in den Ring schicken; Michael Dik (Schüler), Leo Schels (Junior, Weltergewicht), Daniel Schober (Weltergewicht) und Moritz Gimpel-Henning (Mittelgewicht).

Sowohl die Ringärztin Sylvia Hupfer als auch Punkt- und Ringrichterin Doris Forster sind selbst bei den ATS-Fitnessboxerinnen aktiv. Ringsprecher ist wie gewohnt Jörg Hofmann.