Vor wenigen Wochen spielte der FC Altenkunstadt/Woffendorf noch in der Relegation zur Fußball-Kreisklasse im Kreis Coburg/Lichtenfels/Kronach. Nun hat der Verein seine Mannschaft aus der A-Klasse 2 Lichtenfels zurückgezogen. Es standen zu wenig Spieler zur Verfügung.

"Elf Abgänge konnten wir einfach nicht mehr verkraften", sagt der Vorsitzende des Fusionsvereins, Robert Hümmer. Am Ende waren es sogar 13 Spieler, die den Verein verließen.

Die Lawine kam ins Rollen, als Trainer Sebastian Hopfenmüller seinen Weggang ankündigte. Er spielt nun beim Titelfavoriten SC Jura Arnstein.

"Unser Ziel muss es sein, im kommenden Sommer wieder eine Mannschaft zu stellen", so Hümmer. Aber der Vorsitzende weiß auch um die Probleme. Die Spieler sind erst einmal weg. Und ein Neuanfang in der B-Klasse ist alles andere als attraktiv.