Das Projekt wurde im Vorjahr vom Deutschen Olympischen Sportbund und den Volks- und Raiffeisenkassen für beispielhaftes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet.


Start um 9 Uhr

Start zum Volkstriathlon ist am 24. Juli um 9 Uhr im Kulmbacher Freibad. Erstmals wird auf der Gegenseite des Schwimmerbeckens gestartet. Durch die steigenden Teilnehmerzahlen wurde die Wechselzone vor dem Schwimmbad zu eng, so dass diese auf die Wiese zwischen Liegebereich und Radweg verlegt wird. Dazu werden von den ASV-Mitgliedern auch neue Radständer angefertigt. Nach den 500 Metern Schwimmen müssen 17 Kilometer auf dem Rad gefahren werden. Die Strecke führt die Wettkämpfer über Untersteinach den langen Anstieg Richtung See hinauf. Auf der Höhe geht es links steil hinunter über Rasen zum Bahnhof Ludwigschorgast. Von dort führt die flache Strecke leicht abfallend nach Kulmbach zurück.