Dort wurden 86 Solarmodule im Gesamtwert von 10 320 Euro gestohlen. Dann vereinbarten die Angeklagten auch, sich zur Begehung einer Vielzahl gleichartiger Taten zusammenzuschließen und den jeweiligen Gewinn aufzuteilen. Den Kern der Bande bildeten aber angeblich nur drei der Männer. Zur Begehung ihrer Taten zogen sie zum Teil weitere Gehilfen heran, die jedoch geringer bezahlt werden sollten. Der Staatsanwalt: "Die Angeklagten wollten sich durch diese Diebestouren eine nicht nur vorübergehende Einnahmequelle von erheblichem Umfang und für längere Dauer verschaffen."

Vier weitere Taten sind aktenkundig: In der Nacht zum 4. Februar 2014 wurden vom Solarpark in Königsbrück 168 Module entwendet. Der Gesamtwert betrug hier 31 538 Euro. Wenige Tage später wurden von einer Asphaltieranlage in Großräschen 22 Motorschutzschalter im Wert von 2566 Euro entwendet. Am 21.