"Wir haben alle Handwerkssparten in der Siedlung vertreten. Jeder packt mit an", sagt Sprecher Andy Sesselmann und freut sich über den Gemeinsinn.

Im Laufe der Jahre hat am Buswartehäuschen, das die Siedler auch für ihr Siedlerfest am 6. Juli nutzen, der Zahn der Zeit genagt. Die unteren Balken waren marode. Deshalb haben die Handwerker kurzfristig das Bushäuschen abgestützt. So konnten die unteren Balken ausgetauscht und erneuert werden. Als nächstes steht die Anlage eines Bolzplatzes auf dem Plan.