Unter den Gästen war auch Herbert Opel, der langjährige Geschäftsstellenleiter. Fast 30 Jahre war er der verantwortliche Mann der Sparkasse vor Ort - bis ihn dann die Bürger seiner Heimatstadt im Rathaus sehen wollten. "Es hat sich dann mit meinem Bürgermeisteramt nicht mehr vereinbaren lassen", sagte Opel, der auf eigenen Wunsch aus dem Geldinstitut ausschied.

"Mir wurde damals befohlen, die Geschäftsstelle in Himmelkron aufzubauen", erinnerte er sich. "Als ich kam, war nur zwei oder drei halbe Tage geöffnet, der Geschäftsraum war ein kleines Zimmer der Familie Dietel am Häfnershügel. Es waren schon familiäre Bande, denn oft bekam man einen Kaffee mit Kuchen zugereicht."
Herbert Opel sorgte dafür, dass die Geschäftsstelle einen enormen Aufschwung erfuhr. Den Platz für den Neubau des Bankgebäudes suchte er damals selbst aus.