Am Montagvormittag hieß es, die besten Schwimmer in den Disziplinen Brustschwimmen und Kraulen zu ermitteln. Nach Jahrgangsstufen getrennt konnte 18 Mal Platz 1 vergeben werden, der auch noch mit einem T-Shirt belohnt wurde.

Die Zwei- und Drittplatzierten erhielten jeweils Urkunden. Die beiden gemischten Staffeln (4 x 50 m Brust und 2 x 25 m Kraul) konnte jeweils die Meußdoerffer-Schule für sich entscheiden. Platz 2 ging in beiden Disziplinen an die Obere Schule. Im Brustschwimmen sicherte sich die Staffel der Grundschule Burghaig Platz 3, im Kraulen die Staffel aus Melkendorf.


Rund 140 Teilnehmer


Die rund 140 Teilnehmer waren wieder einmal begeistert bei der Sache und feuerten ihre Schulkameraden beim Schwimmen kräftig an. Der Tatsache, dass der Schwimmunterricht ein ordentliches Lehrfach ist, sei es wohl auch zu verdanken, dass inzwischen wieder mehr Kinder schwimmen können. "Einzig die Landschulen haben oft nicht so viele Möglichkeiten, intensiven Schwimmunterricht zu betreiben", sagte Herbert Hörath, Fachberater Sport. "In der Stadt Kulmbach gibt es jedoch keine Probleme, die Stadt ist da sehr großzügig."

Am erfolgreichsten schlossen bei diesem Wettbewerb im Einzelschwimmen die Geschwister Anna und Simon Brugger von der Meußdoerffer-Schule und Emil Prell von der Oberen Schule ab, die sich in ihrer Altersgruppe in beiden Disziplinen einen ersten Platz sicherten.