Laut Polizeiangaben gerieten am Samstag gegen 21 Uhr zunächst zwei Mädchen beim ehemaligen Kaufplatz vermutlich wegen einer Beziehungskiste in Streit. Dabei schlug die 17-jährige der 20-jährigen ins Gesicht. Der anwesende Freund der 17-jährigen schlug aus bislang ungeklärten Gründen zwei Scheiben des Kaufplatzgebäudes ein und zertrümmerte ferner noch zwei Holzblumenkübel. Noch vor Eintreffen der verständigten Streife flüchten die beiden namentlich bekannten Täter.

Gegen 21.30 Uhr wurden das Pärchen im Rahmen der Fahndung in der Nähe des Bahnhofes angetroffen. Bei der Festnahme leistete der wohnsitzlose 19-jährige Widerstand, wobei er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Seine Freundin, die offenbar mit diesen Maßnahmen nicht einverstanden war, beschimpfte die Beamten übelst und leistete mehreren Platzverweisen keine Folge.
Als sie auch noch nach den Beamten trat, musste auch sie in Gewahrsam genommen werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde bei beiden eine Blutentnahme veranlasst. Die beiden angetrunkenen Personen wurden im Anschluss bei der Polizeiinspektion Kulmbach ausgenüchtert. Sie dürfen mehrere Anzeigen erwarten. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Der Sachschaden beim Kaufplatz steht noch nicht fest. pol