Wie wird Presseck zum bundesweiten Vorreiter bei der Nutzung regenerativer Energie, wie hat der Musikverein Wartenfels sein Nachwuchsproblem in den Griff bekommen und warum hat die Schützengesellschaft Presseck mittlerweile einen der modernsten Schießstände in ganz Oberfranken? Diese und andere Fragen standen im Mittelpunkt einer zweistündigen Veranstaltung, die den Facettenreichtum der Oberlandgemeinde und neue Zukunftsperspektiven widerspiegelte.

Zukunftsperspektiven, die sich beispielsweise auch an der Vermarktung leer stehender Häuser und neuer Initiativen beim Tourismus wie der "Radspitz-Knock-Allianz" entscheiden.

Dass Presseck und seine Ortsteile kulturell viel zu bieten haben, demonstrierten die "Crazy Dancers" des TSV Presseck, die Gymnastikdamen des ATS und die Musiker aus Wartenfels sowie die Band "Martin & Friends" aus Elbersreuth.

Künstlerin Edina Thern vom Verein "Kultur auf der Höh'" ludt alle Interessierten für den kommenden Sonntag nach Elbersreuth ein, wenn um 14 Uhr der alte Verbindungsweg von Elbersreuth nach Wallenfels der mittlerweile verstorbenen Angela Michel gewidmet wird. Sie hatte sich zu Lebzeiten sehr für Erhalt und Pflege des Bodendenkmals eingesetzt.