Der Frankenwald gehört zu den schönsten Wanderregionen Deutschlands: Am 4. September hat der Frankenwald im Rahmen der größten deutschen Wandermesse "TourNatur" in Düsseldorf als erstes bayerisches Gebiet vom deutschen Wanderverband das Siegel "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland" erhalten. Zwei Jahre lang haben der Naturpark Frankenwald, der Frankenwaldverein und das Frankenwald-Tourismus-Service-Center gemeinsam daran gearbeitet, die geforderten 44 Qualitätskriterien zu erfüllen. Was dabei herausgekommen ist, kann sich sehen lassen.


242 Kilometer lang

Ein Ergebnis dieser Arbeit sind die neuen Highlights der Wan derregion, zum Beispiel der 242 Kilometer lange "Frankenwaldsteig", der den Frankenwald einmal umrundet. Dieser wird - gemeinsam mit dem sympathischen Extrem-Weitwanderer Thorsten Hoyer im Rahmen einer sechstägigen Begehung vom 3. bis zum 9. Oktober - zum ersten Mal komplett unter die Wanderschuhe genommen.


Tagestouren

Weitere Wander-Highlights sind 32 kurze regionale Tagestouren, die sogenannten Frankenwald-Steigla. 16 davon werden mit verschiedenen Aktionen der wegbetreuenden Ortsgruppen des Frankenwaldvereins ebenfalls Anfang Oktober offiziell eröffnet. Die Teilnahme an allen Steigla-Wanderungen ist kostenlos, gegebenenfalls entstehen den Teilnehmern Kosten für Verpflegung. Damit die Ortsgruppen etwas planen können, wäre eine unverbindliche Teilnehmermeldung bei den jeweiligen Veranstaltern oder unter mail@frankenwald-tourismus.dewünschenswert
Im Kreis Kulmbach wird als erstes Steigla am 3. Oktober von der Ortsgruppe Wartenfels der Weg "Rund um die Gaaßleitn" vorgestellt. Treffpunkt ist die Frankenwaldhütte am Ortseingang Wartenfels. Um 9 Uhr geht die Wanderung los.
Eine Stunde später, um 10 Uhr, beginnt in Neuensorg die Wanderung auf dem Weg "Durchs Rehbachtal". Startpunkt ist die Bushaltestelle beim Herrenteich Neuensorg.
Am 4. Oktober geht es dann in Marktleugast weiter. Jeweils um 10 Uhr und um 14 Uhr beginnt hier die Tour entlang des "Achatzmühlen-Wegs". Die Vormittags-Wanderung startet am Landgasthof Haues, die am Nachmittag am Parkplatz gegenüber der Basilika Marienweiher.
Die Ortsgruppe Presseck erkundet am gleichen Tag den Weg "Dreierknock". Los geht es um 10 Uhr am Marktplatz. Kurz nach Mittag startet die Ortsgruppe Stadtsteinach die Wanderung "zum Forstmeistersprung". Treffpunkt ist der Sportplatz in der Jahnallee um 13 Uhr.


Wandermarathon im April

Wer mit diesen kurzen Tagestouren nicht ausgelastet ist, kann übrigens am 30. April 2016 beim Frankenwald-Wandermarathon seine Kondition testen.Die genaue Strecke steht noch nicht fest. Fix ist allerdings: Sie wird etwa 42 Kilometer lang sein - und sie wird rund um Kulmbach führen.


Teilnahme und Anmeldung Die Teilnahme an den Wanderungen auf den Steigla ist kostenlos, für Verpflegung müssen die Teilnehmer selbst aufkommen. Damit die Ortsgruppen planen können, ist allerdings eine unverbindliche Anmeldung bei den jeweiligen Ortsgruppen des Frankenwaldvereins oder per Mail an mail@frankenwald-tourismus.de wünschenswert.

Weitere Wanderungen finden im Landkreis Kronach und im Landkreis Hof statt. Informationen dazu gibt es auf der Internetseite http://www.wandern-im-frankenwald.de.

Steig und Steigla Informationen und Karten zum neuen Frankenwald-Steig und zu den Frankenwald-Steigla gibt es auf der Internetseite frankenwald-tourismus.de. Rechts auf der Seite lässt sich navigieren. Wer beispielsweise in die Suchzeile oben einen Ortsnamen eingibt und dann den Button "Tourenvorschläge" aktiviert, erhält zum jeweiligen Ort eine Reihe von Wandervorschlägen mit Angaben zu Weglänge und Gehzeit, Höhenmeter, Schwierigkeit und ausführlicher Wegbeschreibung.Alle Informationen sind zum Download aufs Handy geeignet.