Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Polizeibericht - das sind die Blaulichtmeldungen aus Kulmbach vom Wochenende

Betrunken auf dem E-Scooter

KULMBACH. Ein junger Kulmbacher wurde mit seinem E-Scooter am Samstagabend wegen zu viel Alkohol aus dem Verkehr gezogen.

Der Kulmbacher Polizei fiel der 21-Jährige auf, als er mit seinem Elektrogefährt die Pestalozzistraße stadteinwärts fuhr. Bei der anschließenden Verkehrskontrollen stellten die Polizisten fest, dass der Mann zuvor offensichtlich etwas zu tief „ins Glas geschaut“ hatte.

Ein Alkotest ergab vor Ort einen Wert von über 1,5 Promille. Da er somit die Grenzwerte zum Führen eines Kraftfahrzeugs deutlich überschritt, wurde dem jungen Mann die Weiterfahrt untersagt und er musste die Beamten zu einer Blutentnahme ins Klinikum begleiten. Nun erwartet den betrunkenen Scooterfahrer eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Ohne Führerschein erwischt

KULMBACH. Durch einen schnellen Fahrerwechsel unmittelbar vor der Polizeikontrolle versuchte ein 50-jähriger Mann aus Kulmbach noch sein „Schwarzfahren“ mit seinem VW zu verschleiern, was ihm allerdings nicht gelang. 

Der silberne Touran des Mannes sollte einer Kontrolle unterzogen werden, da dieser mit eingeschalteter Warnblinkanlage durch Kulmbach fuhr. Als das Fahrzeug letztlich anhielt, tauschten der Fahrer und dessen Beifahrerin vor den Augen der Polizisten noch schnell ihre Plätze. Dies blieb den kontrollierenden Polizeibeamten aber natürlich nicht unerkannt.

Bei dem ursprünglichen, tatsächlichen Fahrer des Fahrzeugs stellte sich schnell heraus, dass er nicht im Besitz eines gültigen Führerschein ist. Der „Schwarzfahrer“ muss sich jetzt einem Strafverfahren des Fahrens ohne Fahrerlaubnis stellen. Den für ihn nicht zulässigen Platz hinter dem Steuer hatte er ja bereits zuvor schon freiwillig geräumt. 

Ladendieb ertappt

Kulmbach - Am Samstagnachmittag, gegen 18.05 h, wurde in einem Supermarkt am goldenen Feld ein 23-jähriger Kulmbacher dabei beobachtet, wie er eine Flasche Wodka im Wert von ca. 20,-- EUR entwendete. Neben einem Hausverbot erhält er eine Diebstahlsanzeige.

Haftbefehl konnte nicht abgewendet werden

Kulmbach - Am Samstagabend gegen 19.45 h trafen Beamte der Polizeiinspektion Kulmbach einen 23jährigen Mann aus Kulmbach auf einem Supermarktparkplatz am goldenen Feld an, gegen den ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Bayreuth vorlag. Da der Mann die 600,-- EUR Geldstrafe nicht aufbringen konnte, erfolgte die Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt Bayreuth.

Vorschaubild: © TechLine/pixabay.com