Das große Manko seien die zu geringen Abstandsflächen. Nachdem diese auf 1000 Meter von Wohngebieten festgelegt worden sind, heißt dies, dass Kupferberg nie ein Windkraftrad aufstellen darf, machte Opel deutlich.

Kaum Noch Chancen


Der Bürgermeister sprach sich aber klar für die Energiewende aus. Auch er sehe lieber sechs bis sieben Windräder auf einer Fläche, als über viele Hektar verteilt. Nach Mitteilung des Regionalen Planungsverbandes wird ein ergänzendes Anhörungsverfahren stattfinden. Opel beurteilte die Chancen, doch noch in ein Vorranggebiet aufgenommen zu werden, jedoch als sehr gering. ew