Zu viel Zeit hat Roswitha Patutschnick-Stölzel mit ihren 56 Jahren eigentlich nicht. Sie ist Sport- und Übungsleiterin in verschiedenen Disziplinen. Sie bietet Tanzkurse an, engagiert sich für Senioren, und sie ist in der Hospizarbeit tätig. Doch seit drei Jahren - also von der ersten Stunde an - ist sie auch beim ehrenamtlichen, ökumenischen Besuchsdienst am Klinikum Kulmbach mit von der Partie. "Ich bin sogar extra wieder in die Kirche eingetreten - in die evangelische Kirche", erzählt sie. "Die Arbeit, die ich hier leiste, war mir einfach wichtig."

Roswitha Patutschnick-Stölzel ist immer freitags auf der Station 4 b im Einsatz. Sie geht offen auf die Menschen zu. Innerhalb der ersten Sekunden entscheidet sich, ob sie Zugang zu einem Patienten findet.