Wie die Polizei mitteilt, platze bei einer Sattelzugmaschine aufgrund eines technischen Defekts der komplette Motorblock. Der Schaden ereignete sich kurz nach dem Autobahndreieck Bayreuth-Kulmbach in Fahrtrichtung Berlin. Durch das abrupte Blockieren der Antriebsachse knickte die Sattelzugmaschine ein und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen.

Der Sattelzug blockierte dadurch alle drei Fahrspuren der Autobahn. Der 56-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Aufgrund der Gefahrensituation musste die Autobahn für etwa dreieinhalb Stunden komplett gesperrt und deshalb der Verkehr auf der A9 an der AS Bayreuth-Nord und auf A70 an der AS Neudrossenfeld ausgeleitet werden. Nach der Bergung des Fahrzeugs durch einen Spezialkran konnte die verschmutze Fahrbahn durch die Autobahnmeisterei gereinigt werden. Für die Aufräum- und Verkehrsmaßnahmen waren mehrere Feuerwehren und das THW eingesetzt.