Am frühen Mittwochnachmittag war die 45-jährige Frau aus Unterfranken auf der A 70 in Richtung Bayreuth unterwegs Zwischen den Anschlussstellen Stadelhofen und Schirradorf prallte ihr Wagen im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve auf den Auflieger eines Sattelzuges auf, der von einem 58-jährigen Brummifahrer aus Sachsen gesteuert wurde. Nachdem die Fahrerin ausgestiegen war, fing ihr Fahrzeug Feuer

Fahrer löscht Feuer


Der Fahrer des Sattelzugs konnte die Flammen aber schnell mit einem Handfeuerlöscher bekämpfen, sodass die herbeigerufenen Wehren nur noch nachlöschen mussten. Bei der Unfallaufnahme stellten Beamte der Bayreuther Verkehrspolizei fest, dass die 45-Jährige unter Medikamenteneinfluss stand. Im Fahrzeug wurden zahlreiche Schlaftabletten und Psychopharmaka gefunden. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheines an.

7500 Euro Schaden


Die leicht verletzte Frau wurde in das Klinikum Kulmbach gebracht. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von 7500 Euro. Während der Unfallaufnahme war die rechte Fahrspur gesperrt.