Kurz nach 19:30 Uhr betrat der mit einer Strumhaube vermummte und dunkel gekleidete Unbekannte die Tankstelle in der Hauptstraße. Er hielt dem 55-jährigen Kassier eine Plastiktüte hin und forderte Geld. Als sich dieser sichtlich weigerte und nach vorne laufen wollte, flüchtete der Maskierte aus dem Verkaufsraum und rannte in Richtung Hans-Glenk-Straße davon.

Ein Kunde, der sich im Gebäude befand, konnte den Vorfall beobachten. Eine großangelegte Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen führte bislang nicht zu entscheidenden Hinweisen auf den Unbekannten. Der Mann soll etwa 180 Zentimeter groß gewesen sein und sprach mit osteuropäischem Akzent. Er trug schwarze Oberbekleidung und eine sturmhaubenähnliche Maske.