Die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt ist montiert, der Christbaum vor dem Rathaus ist aufgestellt, und das Winterdorf sorgt für vorweihnachtliche Stimmung auf dem Marktplatz - jetzt fehlt nur noch der Startschuss für "Kulmbach im Advent". Am Freitag, 27. November, um 17 Uhr eröffnet der Weihnachtsmarkt in den verwinkelten Gassen der Kulmbacher Altstadt. Selbstgemachte Leckereien, weihnachtliche Dekoartikel, filigranes Kunsthandwerk, Musik und Weihnachtsaktionen warten auf die Besucher.
Zusammen mit dem Kulmbacher Christkind Franka Märkl und dem Blechbläserensemble des Musikvereins Burghaig wird Oberbürgermeister Henry Schramm den Weihnachtsmarkt offiziell eröffnen: "Der erste Schnee hat in unserer historischen Altstadt bereits für winterliches Flair gesorgt und die Adventszeit eingeläutet.
Ein tolles Vorzeichen auch für unseren Weihnachtsmarkt."


Drei Märkte miteinander

Für Helmut Völkl, Leiter des Tourismus- und Veranstaltungsservices der Stadt, hat sich das Konzept von "Kulmbach im Advent" in den vergangenen Jahren absolut bewährt: "Weihnachten bringt Menschen zusammen - ob in Kirchen oder Wohnzimmern. Diesen Gedanken wollten wir aufgreifen und so entstand die Idee, unsere drei Weihnachtsmärkte in der Innenstadt zu einem großen Ganzen zusammenzuführen."
Die Besucher können zum Einen über den großen Adventsmarkt im Oberhacken und Büttnerwinkel bummeln, zum Anderen öffnen der Kunsthandwerkermarkt in der Waaggasse und der Adventsmarkt der Diakonie Kulmbach in der "Alten Villa" am ersten Adventswochenende ebenfalls ihre Pforten.
Insgesamt werden rund 80 Stände wieder für ein besinnliches Weihnachtsambiente in der Altstadt sorgen. Die Geschäfte in der Innenstadt haben am Sonntag, 29. November, von 13 bis 18 Uhr geöffnet und laden mit Aktionen zum Weihnachtsshopping ein.


Parkbeschränkungen

Für einen reibungslosen Ablauf von "Kulmbach im Advent" werden einige Parkplätze gesperrt. Für die Aufbauarbeiten werden der Oberhacken und somit auch der Großteil der Parkplätze im gesamten Bereich bereits heute, Mittwoch, ab 8 Uhr gesperrt. Die Freigabe der Parkplätze erfolgt mit Ende des Abbaus am Montag, 30. November, bis spätestens 18 Uhr. Betroffen davon sind die Bewohnerparkplätze im Oberhacken sowie der Behördenparkplatz, der Parkplatz im Hof des Bauamts sowie der Parkplatz der Volkshochschule.
Für die Bewohner des Bewohnerparkbereichs A werden - wie auch während des Altstadtfestes - Ersatzparkplätze im Schießgraben an der katholischen Kirche "Unsere Liebe Frau" ("Entenweiher") zur Verfügung gestellt. An Parkmöglichkeiten stehen der Zentralparkplatz, die beiden Tiefgaragen, das Parkhaus Basteigasse sowie der Festplatz Schwedensteg zur Verfügung.


Öffnungszeiten

Auftakt
"Kulmbach im Advent" beginnt am Freitag, 27. November, um 17 Uhr mit der offiziellen Eröffnung. Gegen 20 Uhr endet das Markttreiben.

Wochenende Am Samstag, 29. November, öffnen die Stände von 10 bis 20 Uhr. Am Sonntag, 30. November, ist von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

"Alte Villa" Nur der Adventsmarkt in der "Alten Villa" hat eingeschränkte Öffnungszeiten (Samstag von 10 bis 19 Uhr sowie Sonntag von 12 bis 18 Uhr). red