Abschreckende Wirkung?

Ob das aber auch die Leute abschreckt, die den Mindestlohn umgehen wollen? "Die werden nach Mitteln und Wegen suchen", vermutet Stenglein. Auch fürchtet er, dass das Image von Betrieben leiden könnte, wenn der Zoll eine Baustelle kontrolliert und die Arbeiter "wie Gangster befragt werden".

Natürlich kennt auch der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Reinhard Bauer, die Diskussion um den Mindestlohn. Auffällig dabei ist für ihn aber: "Ich habe noch keinen Handwerker gehört, der mit der Höhe des Mindestentgelts ein Problem hatte. Jeder ist der Meinung, dass es für gute Arbeit gutes Geld geben sollte.