Ein ausverkauftes Haus und eine tolle Stimmung - das waren die herausragenden Merkmale der Schlussvorstellung, die die Theaterabteilung des TSV Harsdorf am Samstagabend präsentierte. Da passte natürlich die Ehrung langjähriger Schauspieler gut dazu. Neben Stephan Hereth (15 Jahre) und Ramona Hofmann (20) wurde auch Klaus Fischer für 25 Jahre Laienspiel vom TSV und vom Bayerischen Amateur-Theaterverband mit der silbernen Ehrennadel geehrt.
Fischer ist aus der starken Theatertruppe nicht mehr wegzudenken. TSV-Vorsitzender Manfred Zapf stellte bei der Ehrung denn auch fest: "Er hat schon alles gespielt, vom jugendlichen Liebhaber über den Boxer bis hin zum Großvater. Er ist sehr sicher, und wenn die erste Leseprobe ist, dann hat er seinen Text schon verinnerlicht und braucht kein Textheft mehr."

Ein Interview mit dem 57-jährigen Klaus Fischer, der bei der Gemeinde als Wasserwart und Klärwärter tätig ist, lesen Sie in der Bayerischen Rundschau.