"Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr eine Top-Wasserqualität an unserer Kieswäsch haben. Damit ist zumindest schon mal eine wichtige Voraussetzung für eine schöne Badesaison geschaffen. Jetzt müsste nur noch das Wetter einigermaßen mitspielen", kommentiert Oberbürgermeister Henry Schramm(CSU) das Ergebnis.

Anfang Mai wurden vom Staatlichen Gesundheitsamt zwischen dem Kleinkindbereich und der Badeinsel sowie im nördlichen Seebereich Wasserproben entnommen und auf die Eignung als Badewasser gemäß den EU-Richtlinien geprüft. Bei der Analyse wird das Wasser unter anderem auch auf die Krankheitserreger Escherichia coli und Intestinale Enterokokken untersucht.
Diese Bakterien sind Indikatoren für fäkale Verunreinigungen.

Die für den Naturbadesee Oberauhof ermittelten Werte bewegen sich mit unter 10 KBE pro 100 Milliliter im untersten Bereich, was laut Gesundheitsamt eine "ausgezeichnete Qualität" bedeutet.
Damit sind die gesetzlichen Vorschriften und EU-Richtlinien für natürliche Badegewässer eingehalten. Das Wasser entspreche den bakteriologischen Anforderungen und sei als Badewasser geeignet, heißt es im Untersuchungsbericht.