Ein Spaziergänger fand am Samstag bei Metzlesdorf bei Stammbach ein erschossenes Reh. Dem Tier wurden mehrere Körperteile abgetrennt. Der Revierinhaber erstattete Anzeige wegen Jagdwilderei, da er das Tier nicht erlegt hat, wie die Polizei angibt.

Das Reh wurde zwischen Donnerstag und Mittwoch geschossen. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen machten, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.