Am Mittwoch (Stand: 16 Uhr) wurden weitere 138 positive Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt. Das teilt das Landratsamt mit. Von den aktuell 841 Corona-Fällen fallen 677 in die vergangenen sieben Tage, der Inzidenz-Wert steigt damit auf 947,8. In Quarantäne sind 1100 Menschen. Im Klinikum stationär betreut werden fünf Patienten, von denen einer von außerhalb kommt.

Die Summe der Impfungen (Impfquote): Erstimpfung: 53 770 (75,28 Prozent), Zweitimpfung: 51 602 (72,24 Prozent), Drittimpfungen: 37 307 (52,23 Prozent).

Am Freitag findet erstmals die Impfsprechstunde im Impfzentrum des Landkreises statt. Von 13 bis 14 Uhr besteht dann die Gelegenheit, sich von der ärztlichen Leiterin des Impfzentrums, Anja Tischer, zur Corona-Impfung beraten zu lassen.

Am Sonntag findet in Grafengehaig eine Sonderimpfaktion im Dorfgemeinschaftshaus (Marktplatz 1) statt. Von 9.30 bis 11.30 Uhr haben Impfwillige ab zwölf Jahren die Möglichkeit, sich von Dr. Klein und Dr. von Schau gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig. Die Verantwortlichen bitten darum, Impfpass, Versicherungskarte sowie Personalausweis und auch die ausgefüllte Einverständniserklärung und den Anamnesebogen mitzubringen. Letztere können über die Webseite des Landkreises unter www.landkreis-kulmbach.de/home/coronavirus/impfzentrum-kulmbach/ heruntergeladen werden.