Eine lustige Runde traf sich 1963 in Burghaig im Gasthaus zur "Gemütlichen Einkehr", im Volksmund "Neues Wirtshaus" genannt. Das beliebte Lokal, das Anfang der neunziger Jahre geschlossen wurde, befand sich in der Schulstraße - in dem Haus ist heute ein Lebensmittelladen. Ausgeschenkt wurde das feinherbe Herrenpils der Kulmbacher Sandlerbräu.

Der Wirt war damals Alfred Müller (hinten, Mitte), ein ehemaliger Fußballer des SV Burghaig. Links daneben steht der Einsender des Fotos, Gerd Hans Oehrlein, der sein Stammkrügla aus dem "Neuen Wirtshaus" immer noch hat. Der ehemalige Burghaiger (76) wohnt seit vielen Jahren in Danndorf. Außer ihm leben nur noch zwei Stammtischler von damals - Paul Wolkenstein (rechts neben dem Wirt) und Klaus Münch (Zweiter von links).