Kurz nach 15 Uhr befuhr ein 62-Jähriger aus Baden Württemberg die Autobahn in Richtung Nürnberg. Zwischen den Anschlussstellen Marktschorgast und Himmelkron platzte dem Fahrer ein Reifen. Der 62-Jährige kam ins Schleudern und brachte seinen Wagen nicht mehr unter Kontrolle. Er krachte gegen den Anhänger eines 60-Jährigen aus dem Raum Mittelfranken, welcher an einem Pkw angehängt war. Der Anhänger, auf dem sich auch noch ein Motorrad befand, kam dadurch ebenfalls ins Schleudern und krachte erst gegen sein Führungsfahrzeug, bevor er sich dann von der Deichsel löste und überschlug.

Alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon, an den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Nach vorsichtigen Schätzungen beziffert die Polizei den Schaden vor Ort auf mindestens 50.000 Euro.

Die Autobahn musste für die Bergungsarbeiten kurzfristig komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Marktschorgast.