Der frühere Oberbürgermeister Henry Schramm (CSU) wird Altoberbürgermeister. Der Stadtrat folgte in seiner Sitzung am Donnerstagabend dem Antrag der CSU-Fraktion, Schramm (CSU) den Ehrentitel zu verleihen. Nur die beiden AfD-Stadträte Georg Hock und Hagen Hartmann stimmten dagegen. Matthias Meußgeyer, Ralf Baumann, Matthias Hahn und Hans Werther (alle SPD) sowie Dagmar Keis-Lechner (Grüne) hatten vor der Abstimmung den Saal verlassen.

"Richtungsweisende Entscheidungen"

Die CSU hatte erklärt, dass in der Amtszeit Schramms, der von 2007 bis 2020 Stadtoberhaupt war, viele richtungsweisenden Entscheidungen für Kulmbach getroffen worden seien. Beispielhaft genannt werden Großprojekte wie die Sanierung des historischen Rathauses, des Bauamts, der Volkshochschule oder des Roten Turmes, der Neubau des Eku-Platzes oder die angestoßene Sanierung der Spinnerei, der Erhalt des Bürgerspitals, die Etablierung des Clusters Ernährung und die Ansiedlung des Universitäts-Campus in Kulmbach.

hn