So wie Alexander Dobrint, der Geschäftsführer der Partei, der am Mittwoch eigentlich bei der Party hätte dabei sein sollen. Die "Alte Feuerwache" war zur "Ladies Lounge" umgestaltet worden. Dicht drängten sich politisch mehr oder weniger interessierte und aktive Frauen jeden Alters - aber Dobrindt ließ ausrichten, dass er beim Maibock-Anstich unabkömmlich sei.
Dem Spaß, den die Ladies an dem Abend hatten, tat das kaum Abbruch. Und Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer, die als örtliche Gastgeberin fungierte, und nicht nur Frauen, sondern auch etliche Männer - "mitgekommene und mitgebrachte" - begrüßte, beschränkte den offiziellen Teil auch auf ein Mindestmaß. Einkurzer Gruß vom Kulmbacher OB Henry Schramm, ein ebenso kurzer Gruß von Brendel-Fischers Landtagskollegen Ludwig Freiherr von Lerchenfeld, Kulmbach, und Martin Schöffel, Wunsiedel, die beide versicherten, dass sie starke Frauen prima finden - das war's auch schon.
Diskutiert wurde bei Cocktails und Musik noch geraume Zeit. Ob auch über die Frage, ob Martin Schöffel seinen Besuch bei den Kulmbacher Ladies als Auftakt im Wettstreit um den neuen Landtags-Stimmkreis Kulmbach-Wunsiedel sieht, in dem möglicherweise Ludwig Freiherr von Lerchenfeld sein Konkurrent sein wird.... das blieb offen.