Ein geplatzter Reifen hat einen Sattelzug gestern Nachmittag auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Marktschorgast und Gefrees auf Abwege geführt. Das Gespann aus dem Landkreis Kronach kam gegen 14.15 Uhr von der rechten Fahrspur ab und landete im Straßengraben.


Fahrer erleidet Schock

Der Sattelzug, der Hackschnitzel geladen hatte, kippte etwa 300 Meter vor der Ausfahrt Gefrees um. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Er erlitt einen Schock, wie ein Sprecher der Verkehrspolizei-Inspektion Bayreuth mitteilte.

Da die Rettungsfahrzeuge auf der Standspur und der rechten Fahrbahn halten konnten, kam es zu keinem großen Stau auf der Autobahn. Der Verkehr geriet nur ins Stocken, so der Polizeisprecher.


170 000 Euro Schaden

Mit Behinderungen ist auch am heutigen Samstag zu rechnen, denn erst da werden die Bergungsarbeiten in Angriff genommen. Dazu wird ein großer Autokran eingesetzt. Eventuell müssen neben der Standspur noch zwei weitere Fahrbahnen gesperrt werden. Eine Vollsperrung ist allerdings nicht erforderlich.
Den Sachschaden beziffert die Verkehrspolizei auf rund 170 000 Euro.