"Wenn wir die Chance verpassen und die LuK nächstes Jahr nicht nach Kasendorf kommt, ist das Drama groß."

Kein Gas, keine Firmenansiedlung

Im Zentrum der Diskussion stand dabei zum wiederholten Mal die Frage, welche Lösung - Gas oder Nahwärme - im Sinne der meisten Kasendorfer wäre. Für die Versorgung von weiterem Gewerbe wäre ein Gasnetz vorteilhaft, ein interessierter Unternehmer habe dieses als Voraussetzung für eine Ansiedlung angegeben, so Steinhäuser. Auch bei der Versorgung der abgelegenen Ortsteile scheint das Gasnetz im Vorteil zu sein.

Ob die Nahwärme hier eine Alternative bieten kann, wird erst die Machbarkeitsstudie ans Licht bringen. Sie wird auch zeigen, inwieweit Wärmepumpen der ortsansässigen Firma ait ihren Beitrag zur Nahwärmeversorgung liefern können.