Geländegängigkeit mussten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei am Montag in den frühen Morgenstunden beweisen. Gegen 2.30 Uhr gingen bei den Integrierten Leitstellen Coburg und Bayreuth Meldungen über einen Feuerschein bei Gärtenroth ein.

Suche per Hubschrauber


Eine konkrete Lokalisierung der Brandstelle war kaum möglich, so dass ein Polizeihubschrauber angefordert werden musste. Aus der Luft war es der Besatzung möglich, den Brandherd zu lokalisieren und die Einsatzkräfte gezielt an die Brandstelle am Spitzberg heranzuführen. Erst gegen 5 Uhr gelang es den Feuerwehren, das Feuer zu löschen. An der etwa 50 mal 50 Meter großen Brandstätte fanden sich Hinweise, die als Ursache vorsätzliche Brandstiftung vermuten lassen.

Kripo bittet um Hinweise


Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen diesbezüglich aufgenommen und hat folgende Fragen: Wem sind in der Nacht zum Montag verdächte Personen und/oder Fahrzeug aufgefallen, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten? Wer kann sonst Angaben zu dem Brand am Spitzberg machen? Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 09561/6450 entgegen. PD