Auf ein interessantes und ereignisreiches Kinojahr 2017 blickt das Kulmbacher Cineplex zurück. Etwa 200 Filme wurden auf den vier Leinwänden gezeigt. Mit deutlich über 60000 Besuchern konnte ein ähnlich erfolgreiches Ergebnis wie im Vorjahr erzielt werden. Unangefochten auf dem ersten Platz in der Zuschauergunst lag dabei der erfolgreiche dritte Teil von "Fack Ju Göthe" mit über 4300 Besuchern.


"Gefährliche Liebe" auf Platz zwei


Auf dem zweiten Platz folgte "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" mit 2873 Besuchern. Mit hauchdünnem Abstand folgt "Ich - Einfach unverbesserlich 3". Der liebenswerte Bösewicht Gru lockte immerhin 2849 Besucher ins Kulmbacher Kino. Bereits zwei Wochen nach dem Bundesstart konnte "Star Wars: Die letzten Jedi" mit 2337 Besuchern den vierten Platz belegen.

2017 startete auch die Reihe "Klassik im Kino" mit Live-Übertragungen aus dem Royal Opera House in London. Gezeigt wurden "Die Zauberflöte", "La Bohème" oder das Ballett "Der Nussknacker". Die Reihe wird 2018 fortgesetzt: Am Sonntag, 11. Februar, läuft die Oper "Rigoletto".

Um das Kulmbacher Kino für die Gäste noch attraktiver zu gestalten, wurde 2017 das Foyer aufwändig umgestaltet. An der neuen Theke können die Gäste sowohl Tickets als auch Getränke und Snacks erwerben. Mit dem Kino 3 wurde auch der letzte Saal auf 3D nachgerüstet.


Actionreiches Frühjahr


Wie geht es heuer weiter? Im Januar startet das deutsche Dream-Team Til Schweiger und Matthias Schweighöfer mit der Action-Komödie "Hot Dog" durch. Im Februar folgt mit "Fifty Shades of Grey - Befreite Lust" der Höhepunkt der erfolgreichen Erotikfilm-Reihe. Im April kommt mit "Ready Player One" ein Science-Fiction-Spektakel ins Kino, in dem unterdrückte Menschen in die virtuelle Welt flüchten.

Ebenfalls im April lassen "X-Men: New Mutants" und "Avengers - Infinity War" die Herzen der Marvel-Fans höherschlagen. Im Mai startet das nächste Star-Wars-Spin-Off: "Solo - A Star Wars Story". In "Jurassic World 2: Das gefallene Königreich" werden im Juni die Menschen versuchen, die Insel zurück zu erobern.

Auch für die Unterhaltung der jungen Besucher ist bestens gesorgt. Mit der Fantasy-Abenteuer-Komödie "Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft" folgt die Fortsetzung des Familienhits aus dem Jahr 2015.


Kleine Hexe und Jim Knopf


Im Februar verzaubert dann Karoline Herfurth als "Die kleine Hexe" die Besucher. Ein Jahr nach dem Erfolg "Wendy - Der Film", erscheint im Februar die Fortsetzung mit "Wendy 2 - Freundschaft für immer". Süß wird es dann im März mit "Die Biene Maja - Die Honigspiele" und "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer".