Gegen 21 Uhr ging bei der integrierten Leitstelle in Bayreuth der Notruf über einen Scheunenbrand im Trebgaster Ortsteil Wolfsbach ein. Schon beim Eintreffen der ersten Feuerwehren und der Stadtsteinacher Polizei schlugen den Einsatzkräften offene Flammen aus der etwa 10 x 15 Meter großen Scheune entgegen.

Trotz intensiver Brandbekämpfung erfasste das Feuer auch das angebaute Wohnhaus. Den Feuerwehren gelang es jedoch, den Schaden durch massiven Löschwassereinsatz hier im Rahmen zu halten. Die Scheune, in der größere Mengen Holz gelagert waren, wurde ein Raub der Flammen. Auch ein Traktor und ein Rasenmäher konnten nicht mehr gerettet werden. Erst nach über einer Stunde brachten die Feuerwehren das Feuer unter Kontrolle. Die notwendigen Nachlöscharbeiten haben die ganze Nacht angehalten.

Noch in der Nacht übernahm der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Bayreuth die Ermittlungen vor Ort. Eine Brandursache steht derzeit noch nicht fest. Der Sachschaden dürfte mehrere Zehntausend Euro betragen. pol