Nicht von ungefähr lautet das Stammtisch-Motto "Wer mooch, ko kumma".

Und wozu das alles? "Weil wir das Fränkische pflegen wollen - gesellschaftlich, kulturell, sprachlich und mit allerhand Gepflogenheiten, nicht politisch, eher schrullig im positiven Sinn", formuliert Stammtischler Kolb geschliffen. "Wir wollen dem Fränkischen halt mehr Gewicht geben in Bayern", fügt er noch hinzu.


Lesung am 6. Juli

Dass sich der Stammtisch den Tag der Franken entgehen lassen würde - undenkbar. Auch 2013 wird die Truppe dabei sein. Und freut sich, wenn der Festtag im Juli überregional und nicht nur an einem zentralen Ort stattfinden wird, wie auch Franz Schübel betont. Im Heimatmuseum wollen sie am 6.