Alfred Gumtow, der in Gössenreuth geboren und aufgewachsen ist, lernte im benachbarten Bad Berneck bei der Firma Bauer das Maurerhandwerk, war danach über 20 Jahre bei der Firma Wolfrum in Lanzendorf und bis zum Eintritt in das Rentenalter nochmals in der Kurstadt bei Bauer beschäftigt. Er fuhr anfangs mit dem Fahrrad zur Arbeit. Die Baustellen waren nicht selten auswärts, und so musste er sich oft schon um 6 Uhr auf den Weg machen. Der Jubelbräutigam: "Das ist heute natürlich nicht mehr vorstellbar." Auch in der Kommunalpolitik betätigte sich Alfred Gumtow. Viele Jahre war er im Gemeinderat von Gössenreuth und nach der Eingemeindung noch eine Amtsperiode im Gemeinderat von Himmelkron. Bei der Feuerwehr Gössenreuth übernahm er für eine Amtsperiode das Amt des Kommandanten.

Das Wandern in freier Natur hat er lange Zeit besonders gepflegt: "Ich bin das Jahr über schon so rund 1000 Kilometer gelaufen, aber heute geht es nicht mehr. Die Knie wollen nicht mehr."

Waltraud Gumtow war als junges Mädchen in der Spinnerei in Marktschorgast tätig, und später nach der Erziehung ihrer vier Kinder arbeitete sie über 16 Jahre in den Himmelkroner Heimen.