Über das vergangene Wochenende wurden weitere 16 positive Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt. Von den aktuellen Corona-Fällen fallen 163 in die letzten sieben Tage. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis Kulmbach sinkt damit auf 228,2. Aktuell gibt es im Kreisgebiet insgesamt 309 Corona-Fälle. Stationär befinden sich im Kulmbacher Klinikum 20 Personen, vier davon liegen auf der Intensivstation, acht wohnen außerhalb des Landkreises.

16 049 Drittimpfungen

Die Summe der Erstimpfungen im Landkreis liegt mittlerweile bei 52 132 (72,99 Prozent). Vollständig geimpft sind 49 854 (69,80 Prozent). Die Drittimpfung haben 16 049 Personen erhalten. Die Zweitimpfquote wurde laut Staatlichem Gesundheitsamt um zum Teil noch fehlende Impfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson ergänzt und bildet nun die Gruppe der vollständig Geimpften ab.

Schnelltestangebot erweitert

Das Landratsamt weist darauf hin, dass das Schnelltestangebot im Landkreis Kulmbach um zwei weitere Stationen erweitert wurde bzw. wird. So bietet das BRK in Thurnau seit Samstag Schnelltests zu folgenden Zeiten an: Montag und Mittwoch von 17 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 12 Uhr. Hierfür wird von der Marktgemeinde das Torwärterhaus unterhalb des Rathauses, Oberer Markt 28, zur Verfügung gestellt.

Gänzlich in Eigenregie nimmt das BRK ab dem heutigen Montag eine weitere Abstrichstelle in Betrieb. Dann werden montags und donnerstags jeweils von 12.30 bis 14 Uhr im Seniorenheim in Marktleugast, Lehenweg 3, Schnelltests angeboten.red