Aufgeregte Stimmung herrschte am späten Freitagvormittag in der Kulmbacher Stadthalle: 66 Abiturientinnen und 27 Abiturienten wurden dort verabschiedet. Schon reichlich Szenenapplaus und Lachen gab es, als Oberstufenkoordinator Erhard Körber, der an die vielen tollen Projekte und Aktionen in den vergangenen zwei Jahren erinnerte, die Absolventen begrüßte. "Wer hat Abi?", rief er dann spontan in den Saal. "Mir ham Abi", tönte es aus fast hundert Kehlen zurück, begleitet von tosendem Applaus.

OB Henry Schramm zitierte in seinem Grußwort pointiert aus der Abiturzeitung des Jahrgangs: "Abi Rouge - Zwölf Jahre im Rotstiftmilieu". Sein Sohn Kilian zählte ebenfalls zu den 93 Abiturienten im Saal.