Helene Seidel, die mit insgesamt drei Pfarrern und 13 Kaplanen zusammengearbeitet hat,hat sich in all den Jahren nicht auf ihre eigentlich Tätigkeit im Büro beschränkt. Sie hat unter anderem mit großem Erfolg eine Gruppe für Alleinerziehende und alleinstehende Menschen gegründet. Mit Menschen hat sie immer gerne zusammen gearbeitet - und auch im Ruhestand will sie das noch tun.

Ein Porträt der rührigen Pfarramtssekretärin lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Bayerischen Rundschau.