Ausschlag gebend dafür war, dass das uralte Gebäude unter Denkmalschutz steht und mit der Geschichte Himmelkrons eng verbunden ist. Eigentümer Heinz Wild aus Untergräfental bei Neudrossenfeld hatte in seinem Antrag zum Ausdruck gebracht, dass eine Instandsetzung für ihn aus Kostengründen nicht in Frage kommt.

Denkmalamt sagt Nein

Auch das Landesamt für Denkmalschutz hat den Vertretern der Gemeinde zu verstehen gegeben, dass die Behörde einem Abriss nicht zustimmen werde. Es werde auch eine Möglichkeit gesehen, das Gebäude wieder instand zu setzen.

"Wir können also nach dem Denkmalschutzgesetz formell gar nicht zustimmen, obwohl ich den Grundstückseigentümer verstehen kann", kommentierte Bürgermeister Gerhard Schneider (CSU). Auch dessen Stellvertreter Harald Peetz (CSU) und Manuel Gumtow (FW) zeigten Verständnis für den