Der gelernte Berufskraftfahrer, der in Gössenreuth wohnt, ist seit 2000 Lagerist bei der Firma Vitrulan in Marktschorgast. Seinen Dienst begann er 1994 bei der Feuerwehr seines Heimatortes, wo er aufgrund seines Berufs aber nur wenig Zeit für den freiwilligen Einsatz hatte. "Seit meinem Wechsel nach Marktschorgast habe ich nun mehr Freizeit zur Verfügung, um mich bei der Feuerwehr zu engagieren. 2004 wechselte ich zur Lanzendorfer Wehr und wurde 2005 zum Gerätewart ernannt. Hier habe ich auch die komplette Grundausbildung vom Truppmann 1 bis zum Gruppenführer durchlaufen, wobei auch die Atemschutz- und CSA-Lehrgänge nicht fehlen", erzählt Kohl.

An den Feuerwehrschulen in Bayern hat der 40-Jährige zudem die Befähigung als Ausbilder erworben und sorgt seit 2008 dafür, dass seine Kameraden stets topfit in die Einsätze sowie Leistungsprüfungen "Löschangriff" und "Technische Hilfeleistung" gehen. Auch bietet Kohl auf Landkreisebene überörtlich bis zu drei Lehrgänge im Jahr an, die im Lanzendorfer Gerätehaus stattfinden.

Mehr über die Hauptversammlung lesen Sie in der Bayerischen Rundschau.