Der Geschichtsverein Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) bietet auch heuer in den Sommermonaten bis zum Herbst Exkursionen zu historisch und kunstgeschichtlichlich interessanten Orten in ganz Oberfranken an. Zum Auftakt treffen sich die Geschichtsinteressierten am 31. Mai im Landkreis Kulmbach: Der Historiker und frühere Lehrer am MGF-Gymnasium Wolfgang Schoberth aus Marktleugast lädt ein zu einer Führung im Unteren Schloss Guttenberg und in der Kirche von Traindorf.


"Entartete Kunst"

Während des Krieges und in der Zeit danach haben zahlreiche politisch Verfolgte und Flüchtlinge Aufnahme in Guttenberg gefunden. Einer davon war der bedeutende Maler Constantin von Mitschke-Collande (1884 - 1956), der zusammen mit Otto Dix, Oskar Kokoschka und Conrad Felixmüller die avantgardistische Künstlervereinigung "Dresdner Sezession" gegründet hat. Der Künstler gilt den Nazis als "entartet", einige seiner Werke werden 1937 bei der Schmähausstellung im Haus der Kunst in München gezeigt.

Collande kommt im Juni 1945 mit Frau und Tochter in den Frankenwald. Von der Schlossherrin Elisabeth von Guttenberg erhält er den Auftrag, den Chor der drei Kilometer entfernten Kirche von Traindorf auszu-
malen. Der Künstler entwirft zwei Engelspaare von großartiger Spiritualität. Der besondere Clou - es sind die attraktivsten Frauen Guttenbergs, die dem Künstler Modell gestanden haben.

Treffpunkt zur Exkursion ist um 19 Uhr am Unteren Schloss (Am Bienengarten 2; Parkplätze vorhanden). Die Besichtigung führt durch das Untere Schloss zum Hochschloss. Anschließend Weiterfahrt mit dem Pkw zur Kirche von Traindorf. Dauer der Führung: insgesamt zweieinhalb Stunden. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. Als Zeitzeugen werden Brigitta Lewerenz, der Sohn des Künstlers und sein Enkel anwesend sein.


Weitere CHW-Exkursionen in der Region

Mainleus Die Spinnereiarbeitersiedlung Hornschuchshau sen: 14. Juli, 18 Uhr. - Treffpunkt : Spielplatz Hornschuchstraße 6 - 10; Referent: Martin Pöhner, Bamberg.

Weismain Bronze- und eisenzeitliche Siedlungen im Bereich der Hochflächen und Täler Weismains: 17. August, 16 Uhr. - Treffpunkt: Neudorf; Referent: Timo Seregély, Hirschaid.

Burgkunstadt Die Oberstadt von Burgkunstadt: 1. September, 18.30 Uhr. - Treffpunkt: Marktplatz Burgkunstadt; Referent: Robert Schäfer, Hirschaid.

Himmelkron Vom Reform-Orden zum reformierten Ort: Himmelkron und die Reformation
(mit Kirchenführung): 9. Septem ber, 14 Uhr. - Treffpunkt: Stiftskirche Himmelkron; Referent: Reinhard Stelzer, Goldkronach.

Langenstadt 800 Jahre Langenstadt: 7. Oktober, 14 Uhr. - Treffpunkt: Neudrossenfeld-Langenstadt, Kirche; Referent: Günther Juris, Langenstadt. red