Am Donnerstagmorgen nahmen Einsatzkräfte einer bayerischen Spezialeinheit den 42 Jahre alten polnischen Staatsangehörigen in einer konzertierten Aktion in Sachsen fest. Inzwischen sitzt der Verbrecher in Untersuchungshaft.

Seit Herbst 2013 trat der Unbekannte, insbesondere in Niedersachsen, Raum Hannover, aber auch in der Folgezeit in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und zuletzt in Oberfranken immer wieder bei Raubüberfällen auf Discounter in Erscheinung. Stets zur Zeit des Ladenschlusses bedrohte er die Kassiererin und unter Umständen weitere Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Im Lauf der Zeit machte der Räuber insgesamt acht Mal von seiner Waffe Gebrauch. Anfang Dezember 2014 erschoss er bei einem Überfall in Hannover einen jungen Mann und verletzte einen weiteren.