Kleine und weitverzweigte Kommunen wie Grafengehaig oder Guttenberg mühen sich seit Jahren, die Internetanschlüsse für ihre Bürger zu verbessern. Eine ganz besondere Bedeutung kommt einem guten Anschluss in Firmen und Betrieben zu, die für ihre täglichen Geschäfte auf die Übertragungsmöglichkeit hoher Datenmengen angewiesen sind. So sehen auch viele Bürgermeister leistungsfähige Anschlüsse als wichtige Standortfaktoren.

Die Pressemitteilung von MdL Ludwig Freiherr von Lerchenfeld (CSU) löste vielerorts große Zufriedenheit aus: "Nach Monaten der Prüfung hat die EU-Kommission die Pläne der Staatsregierung für den Ausbau des Breitband-Internets genehmigt", hatte von Lerchenfeld mitgeteilt und dazu die Liste der Förderquoten und der höchstmöglichen Zuschüsse für die Kommunen aufgelistet.