John Lowell (Gitarre) und Ben Winship (Mandoline) sind waschechte Amerikaner, im Genre aufgewachsen und auf vielen Bühnen der Welt zu Hause. Hinzu kommt noch Lokalmatador Thomas Kärner am Bass, der schon wiederholt die Szene bereichert hat und sieben Jahre der Vorsitzende des Kulturvereins Neudrossenfeld war.

Ein Abend voller Dynamik

Das Trio verspricht einen mitreißenden Abend voller Dynamik und der richtigen Mischung aus Melancholie und Spaß.
John Lowell ist an der Ostküste der USA geboren und schon als kleiner Bub in den Westen gezogen - nach Montana. Die Weite und Unbegrenztheit der Landschaft haben seine Musik geprägt, sagt er. Seit seinem 13. Lebensjahr spielt Lowell Gitarre, Größen wie Tony Rice und David Grier sind seine Vorbilder. Er trat auch schon beim renommierten Bluegrass-Festival Bühl im Schwarzwald auf.