Kaum ist das Altstadtfest vorbei, wirft schon die nächste Großveranstaltung ihre Schatten voraus. Offiziell eröffnet Oberbürgermeister Henry Schramm am 27. Juli die 64. Kulmbacher Bierwoche. Vor dem Kulmbacher Rathaus findet am Marktplatz dazu eine besondere Zeremonie statt. Traditionsgemäß tanzen die Büttner ihren Büttnertanz zur Musik der Stadtkapelle Kulmbach unter der Leitung von Thomas Besand. Auch die Böllerschützen Bischofsgrün sind - und dies mittlerweile seit bereits 15 Jahren - bei der Eröffnung der Bierwoche auf dem Marktplatz dabei.

"Ich danke unserem Oberbürgermeister und diesen drei Vereinen ganz herzlich für die Mitgestaltung der feierlichen Eröffnung unserer Bierwoche", sagt Markus Stodden, Vorstandssprecher der Kulmbacher Brauerei.
Oberbürgermeister Henry Schramm erklärt: "Ich freue mich wirklich sehr, dass die Tradition der Bierfesteröffnung auf dem Marktplatz gepflegt wird. Die Büttner, die Böllerschützen und die Stadtkapelle geben ein schönes Bild vor unserem historischen Rathaus ab."

Bereits seit Bestehen der Kulmbacher Bierwoche ist der Büttnerverein aus Kulmbach bei der Eröffnung des Kulmbacher Bierfestes dabei. Anfangs fand die Bierwoche auf dem Marktplatz statt, weshalb auch heutzutage der Büttnertanz der Tradition wegen weiterhin dort stattfindet.

"Bei der Eröffnung der Kulmbacher Bierwoche werden wir in Zweier-Reihen zu den Klängen des Bayerischen Defiliermarsches einmarschieren. Anschließend werden die 20 Tänzer des Kulmbacher Büttnervereins mit grünen Bögen in einem großen Kreis stehen, bevor der eigentliche Büttnertanz beginnt", erklärt Achim Schneider, Vorsitzender des Büttnerfachvereins Kulmbach.

Die Stadtkapelle Kulmbach von 1851 mit ihrer heute mehr als 150-jährigen Geschichte wird die Bierwoche auch in diesem Jahr als namhafter musikalischer Botschafter Kulmbachs eröffnen. Sie wird musikalisch den Auftakt vor dem Rathaus und den Festzug zum Bierstadel der Kulmbacher Bierwoche begleiten. "Ich dirigiere die Stadtkapelle nun schon seit mehr als 20 Jahren beim Bierfest-Anstich.

Gemeinsam mit meinen Musikern freue ich mich jedes Mal wieder aufs Neue, Kulmbachs fünfte Jahreszeit musikalisch einläuten zu dürfen", bringt Thomas Besand, Dirigent der Stadtkapelle Kulmbach, stolz zum Ausdruck. Zum Anstich wird traditionell auch in diesem Jahr der wohl bekannteste deutsche Marsch "Alte Kameraden" intoniert, mit dem die Bierwoche schon seit 1939 eröffnet wird.

Als dritter Verein sind die Böllerschützen aus Bischofsgrün zum 15. Mal bei der Eröffnung der Kulmbacher Bierwoche dabei. Der Verein wurde im Jahre 2000 offiziell gegründet.