Bei dem Streit zwischen den zwei Männern erlitt der 26-Jährige eine Platzwunde an der Oberlippe. Die eintreffenden Polizeibeamten erteilten dem 34-jährigen Schläger mehrfach einen Platzverweis, welchem er jedoch nicht nachkam.

Er wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Dabei schlug er einem Polizeibeamten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der Polizist zog sich Jochbeinprellung zu. Der stark alkoholisierte 34-Jährige beleidigte die Beamten mit zahlreichen Kraftausdrücken. Er wurde daraufhin fixiert und zur Ausnüchterung in der Zelle untergebracht.

Ihn erwarten nach Polizeiangaben nun Anzeigen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.