Funke war 22 Jahre lang im Vorstand tätig und ist immer für den Verein und den "Lindenplatz" da.
Bei den Neuwahlen wurde Hans Retsch als Vorsitzender bestätigt. Sein Stellvertreter ist Harald Bauer, Kassiererin Brigitte Bonyadlou, Schriftführerin Helga Dürst. Beisitzer bleiben Erhard Krasser, Christa Gräf und Norbert Röhr, neu hinzu kam Herta Hemmer. Als Vertreter der passiven Mitglieder wurde Jürgen Kraus wiedergewählt.
"Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern." Mit diesem afrikanischen Sprichwort würdigte Dritter Bürgermeister Reinhold Förtsch das Engagement des Gesangvereins für das Leben in der Gemeinde.

Projekt "Felix" wird fortgesetzt


Beschlossen wurde, das Projekt "Felix", das gemeinsam mit dem Kindergarten durchgeführt wird, fortzusetzen. Besonders die jüngere Generation müsse wieder Lust am Singen finden, war die Meinung vieler Vereinsmitglieder dazu.
Mit einem kleinen Überraschungsgeschenk wurden die Aktiven bedacht, die im vergangenen Jahr keine Singstunde verpasst hatten. Zufrieden zeigte sich Vorsitzender Hans Retsch mit den Singstunden, die von etwa 80 Prozent der Aktiven besucht wurden. herm