Binnen weniger Stunden ereigneten sich am Samstagmorgen zwischen Altenkunstadt und Weismain drei Verkehrsunfälle mit ähnlichen Unfallursachen und Schadenssummen.

Nach Angaben der Poizei wollte ein 21-jähriger Traktorfahrer gegen 9.30 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Altenkunstadt und Weismain nach links zum Recyclinghof abbiegen. Ein nachfolgender Mercedesfahrer erkannte dies aufgrund der tiefstehenden Sonne zu spät und setzte zum Überholvorgang an. Die beiden Fahrzeuge touchierten sich. Am Mercedes des 76-Jährigen aus Burgkunstadt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2800 Euro, am Traktor von knapp 200 Euro.


Sonne behindert Sicht

Nur eine halbe Stunde später ereignete sich in Weismain ein ähnlicher Unfall. Hier wollte ein 50-jähriger Burgkunstadter mit seinem Skoda in die Michael-Dechant-Straße abbiegen. Das wurde von einem nachfolgenden Suzukifahrer wegen der tiefstehenden Sonne zu spät erkannt, so dass der 87-Jährige aus Altenkunstadt auffuhr. Der Gesamtschaden beläuft sich ebenfalls auf 3000 Euro, 1500 Euro an jedem der beiden Autos.

Unfall Nummer drei: Ein 61-jähriger VW-Fahrer aus dem Landkreis Coburg musste gegen 11.30 Uhr bei der Mainbrücke in Altenkunstadt abbremsen, weil ein vorausfahrender Wagen nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen wollte. Das erkannte ein nachfolgender 34-jähriger Renaultfahrer aus Altenkunstadt zu spät und rammte das Heck des Tiguan. Auch hier beläuft sich der Schaden an den beiden Fahrzeugen auf 3000 Euro. Die 60-jährige Ehefrau auf dem Beifahrersitz des VW-Fahrers erlitt beim Aufprall leichte Verletzungen und musste im Klinikum Lichtenfels behandelt werden.