Alarm am Donnerstag gegen 14 Uhr im Klinikum Kulmbach: Die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst, so dass binnen kurzer Zeit mehrere Fahrzeuge der Kulmbacher Feuerwehr auf dem Krankenhausgelände eintrafen. Wie sich herausstellte, hatte sich in einem Aufzugschacht eine Rauchschwade gebildet.

Die Ursache dafür war laut Kulmbacher Polizei schnell gefunden: Offenbar war eine Feststellbremse beim Betrieb heiß gelaufen. Die 400 Grad heiße Bremse führte zur Rauchentwicklung, was wiederum den Brandmelder auslöste. Ein Feuer entstand nicht, Personen kamen nicht zu Schaden. Eine Fachfirma kümmerte sich um das Problem.