Die Kulmbacher Brauerei hat gemeinsam mit der Chilli´s-Group aus Fürth ein neues Gastronomiekonzept für die "Feuerwache" entwickelt.

Markus Stodden, Sprecher des Vorstands der Kulmbacher Brauerei, erklärte am späten Nachmittag in einer Pressemitteilung: "Wir haben einen professionellen Partner als neuen Betreiber gewonnen, mit dem wir die ,Alte Feuerwache' neu ausrichten werden."

Details zum neuen Konzept wolle man zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht verraten. Nur soviel: Das zusammen mit der Chilli's Group erarbeitete Gastronomiekonzept sei für Kulmbach äußerst interessant - es habe jedoch nichts mit einem mexikanisch ausgerichteten Gastronomie-Stil zu tun, für das die Gruppe bekannt ist.


Neuer Stil soll überraschen

Die Geschäftsleitung der Chilli´s Group, Fürth, erklärt: "Wir freuen uns sehr, endlich auch in Kulmbach gastronomisch aktiv werden zu können und die ,Alte Feuerwache' mit einem neuen Konzept betreiben zu dürfen." Fest stehe, dass das neue Gastronomiekonzept über Kulmbach hinaus interessant sei. Der neue Stil werde generell überraschen.

Nach notwendigen baulichen Renovierungsmaßnahmen in der "Alten Feuerwache" laufen nun die Umbaumaßnahmen, die bis zum Sommer dauern werden.


Hintergrund Chilli's Group

Seit über 18 Jahren ist die Chilli's Group mit ihrem Restaurantkonzept auf Expansionskurs und betreibt an mehreren Standorten in Süddeutschland erfolgreiche Gastronomie-Objekte.

Mit der Eröffnung des ersten Chilli's 1996 in Fürth wurde der Grundstein für ein stetig wachsendes Gastronomie-Unternehmen gelegt, dessen Grundidee bis heute unverändert geblieben ist.