Das belegen die aktuellen Zahlen der Funkanalyse Bayern 2017 (FAB), die der durchführende Münchner Marktanalyst Kantar TNS am Dienstag im Rahmen der Lokalrundfunktage in Nürnberg vorgestellt hat.

Radio Plassenburg erreicht beim weitesten Hörerkreis (WHK) regelmäßig 67 000 Hörer. Hier werden von den Marktforschern die Personen gezählt, die angeben, das Programm in den vergangenen zwei Wochen wenigstens einmal gehört zu haben. Jeden Tag schalten von Montag bis Freitag 23 000 Menschen Radio Plassenburg ein, um sich unter anderem mit wiInformationen aus der Region, Wetterberichten und Verkehrshinweisen versorgen.

Die sogenannte Stundennettoreichweite kletterte bei Radio Plassenburg auf 6000 Hörer pro Stunde. Besonders stolz ist Studioleiter Marco Dreßel auf die Reichweite in Kulmbach. Hier entscheiden sich 45,1 Prozent aller Radiohörer für Radio Plassenburg, die landesweite Konkurrenz von Antenne Bayern, Bayern 1 und Bayern 3 hat mit 21,3 bis 24,3 Prozent deutlich das Nachsehen. Dass das musikalische Konzept mit den meisten 80ern und den Hits von Heute gepaart mit dem Schwerpunkt auf lokaler Berichterstattung aufgeht, belegt folgende Zahl: 55,3 Prozent aller Radiohörer fühlen sich von Radio Plassenburg gut oder sehr gut über wichtiges aus der Region informiert.


In der Region verwurzelt

Das Ergebnis ist Bestätigung und Belohnung zugleich für ein Team, dass in der Region verwurzelt ist. Es ist zugleich aber auch Ansporn, jeden Tag ein noch besseres Programm für die Region Kulmbach zu machen. "Nur wir sind von hier, ist keine hohle Phrase, sondern die Basis für unseren Erfolg", so Redaktionsleiterin Anke Riess-Fähnrich. Noch in diesem Sommer beziehungsweise Herbst wird Radio Plassenburg Digital in ganz Oberfranken über DAB+ empfangbar sein.


Erfolgreiche junge Schwester

Überaus erfolgreich gestaltet sich auch die Entwicklung bei Radio Galaxy Kulmbach. Die junge Schwester von Radio Plassenburg erreicht die junge Zielgruppe in Kulmbach. Stunde für Stunde entscheiden sich 2000 Hörer für Radio Galaxy Kulmbach, auch das ist ein Rekord. Die seit Januar laufende oberfrankenweite Morningshow sowie die Nachmittagssendung mit neuer Musik, Veranstaltungshinweisen und Infos aus der Region sind laut Funkanalyse Bayern die Säulen des Erfolgs von Radio Galaxy.

Die Funkanalyse Bayern wird seit 1989 jährlich im Auftrag der BLM und der privaten Rundfunkanbieter in Bayern durchgeführt - dabei wird die deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren zu ihrer Mediennutzung befragt. Ergänzend zur Media-Analyse liefert sie Reichweitendaten für die bayerischen Hörfunk- und Lokalfernsehprogramme.