Die vierköpfige Gruppe in dem VW Golf hielt gegen 14 Uhr an der Rastanlage Frankenwald an. Dies nutzten die Fahnder gleich, um die Insassen genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei wurden sie bei einem 36-jährigen Baden-Württemberger schnell fündig. In seiner Reisetasche entdeckten die Beamten zunächst eine Dose mit etwas Amphetamin und anschließend in einem Rucksack ein Tütchen mit einer kleinen Menge Haschisch.

Weiterhin beförderten die Polizisten noch eine Plastikdose mit der größeren Menge Marihuana ans Tageslicht. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Hof übernahm die weiteren Ermittlungen und verständigten unter anderem auch die Kollegen in Baden-Württemberg für eine Wohnungsdurchsuchung. Diese fanden in der Wohnung des Mannes noch weitere 20 Gramm Marihuana und stellten es sicher. Der 36-Jährige muss sich nun strafrechtlich wegen mehrerer Delikte nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.